Einfach schöne Erinnerungen: Kindergarten- & Schulfotografie 2.0


Nicht für die Schule, sondern fürs Leben lernt man. So zumindest die landläufige Binsenweisheit einer für uns alle prägenden Phase. Es ist die Zeit der Sitznachbarn, des Fangenspielens am Pausenhof und der täglich neuen Erfahrungen. Damit dieser besondere Abschnitt dauerhaft in (guter) Erinnerung bleibt – dafür gibt es die Fotografie. Denn, ob Kindergarten, Vor- oder Pflichtschule: einzigartige, authentische Bilder passen zu jeder Stufe. Ganz ähnlich wie die Art des Unterrichts unterliegt auch die Abbildung einem permanenten Wandel. Was früher mittels einer analogen Fotomappe Usus war, präsentiert sich ganz im Zeichen der Digitalisierung. Online-Portale, die das Auswählen und Bestellen einfach und bequem machen, haben mittlerweile praktikablen Einzug gehalten und bringen viele Vorteile für alle mit sich.


Einer davon ist mit Sicherheit die Flexibilität, was Ort und Zeitpunkt der Auswahl anbelangt. Ganz komfortabel kann sich die ganze Familie zuhause Gedanken darüber machen, welche Fotos die besten sind, welche ausgearbeitet und welche in digitaler Form bestellt werden sollen. Als Endgeräte eignen sich dafür sowohl mobile wie fix installierte Endgeräte. Wer also lieber am Tablett oder Mobiltelefon swipt, kommt ebenso schnell ans Ziel, wie Benutzer von Stand-PCs oder gekoppelten TV-Geräten. Auch die Vorauswahl mit anschließend zeitlich versetzter Endauswahl ist somit wahrlich ein Kinderspiel. Eltern haben zumal einen besonders aufmerksamen Blickwinkel auf ihre Sprösslinge – ein unverwechselbarer Blick, ein zuckersüßes Lächeln oder eine typische Mimik. Das lässt sich auf den zur Verfügung stehenden Bilder ausmachen und so zur leichten Entscheidung beitragen. Die Zeiten, in denen die Fotografin bzw. der Fotograf anhand einer allgemein gültigen „Schablone“ alle Kinder über einen Kamm schert, sind demnach glücklicherweise in die Schublade der Vergangenheit einzusortieren.



Ein weiterer Vorteil ist die direkte Ausleitung der Bilder in verschiedenste gestaltete Endprodukte. Die einfache, aber auch vielseitigste Ausgabe ist die digitale Version. Damit kann man auch im Nachhinein allerhand Schönes gestalten. Die Verwendung für Fotobücher, Abzüge und mehr kann jederzeit erfolgen, da mit dem Kauf auch die uneingeschränkten Bildrechte erworben werden. Wer es lieber gleich ding- und handfest hat, der kann auch unmittelbar Fotos in haptischer Form in unterschiedlichen Formaten ordern. Liebevoll und individuell gestaltete Geschenkartikel stehen natürlich ebenso zur Bestellung bereit. Entscheidend ist, was gefällt und die Erinnerung ideal zur Geltung bringt.



Sicherheit hat Vorrang

Wer einen Profi beauftragt, spart sich in vielerlei Lebenslagen wertvolle Zeit und Nerven. So wurde auch in Zeiten von Covid-bedingten Einschränkungen eine optimale Lösung gefunden, die jederzeit wieder zum Einsatz kommen kann, wenn dies vonnöten ist. Dafür werden die Kinder einzeln abgelichtet und in einer nachgelagert kreierten Collage „zusammengeführt“. So werden die Regelungen hinsichtlich Abstand eingehalten und trotzdem eine wunderschöne Erinnerung an die gemeinsame Zeit geschaffen. Die Sicherheit der „lieben Kleinen“ geht immer vor und dafür trage ich gemeinsam mit der Schulleitung vollumfänglich Sorge. Ich bin überzeugt davon, dass die Herausforderungen das Potenzial für neuartige Lösungen voller Kreativität haben und ich sehe es als meine ureigenste Aufgabe, auf diese Veränderungen mit probaten und individuellen Mitteln zu reagieren.



Ressourcenschonend auf ganzer Linie

Die neuartigen Möglichkeiten erleichtern auch die Organisation und Durchführung für die Kindergarten- bzw. Schulleitung. Aufwändiges Austeilen und Einsammeln von DSGVO-Formularen entfällt ebenso wie das Verteilen der Fotomappen und die Abwicklung des gesamten Zahlungsverkehrs. Alles läuft im Rahmen der Bestellung via Überweisung oder PayPal über das Online-Portal und lässt engagierten Pädagoginnen und Pädagogen Zeit für die ohnehin fordernden Betreuungs-, Lehr- und Bürokratieagenden.


Noch ein Bonus der Kindergarten- und Schulfotografie 2.0 ist die kurze Zeitspanne von der Fotografie bis zum tatsächlichen Vorliegen der Bilder. Direkt nach Auswahl auf der Plattform und getätigter Transaktion werden die Dateien mittels passwortgeschütztem Download-Link versandt. Einfacher und schneller geht’s wirklich nicht.


Auch die Umwelt freut sich über so viel Neues, denn produziert wird nur, was tatsächlich bestellt wird. Ausschuss ist demnach ein Relikt der Vergangenheit.


Ein bisschen Spaß darf sein

Was früher oft eine unliebsame Pflichtübung war, steht heute ganz im Zeichen der spielerischen Leichtigkeit. Meine Fotos sind lebendig, ungekünstelt und voller echter Emotion. Die Ablichtung wie „am Fließband“ ist mir fremd und ich gehe auf jedes Kind mitsamt seiner aktuellen Stimmung, seinen Sonnenseiten und Vorbehalten ein. Dabei ist meine Empathie, die ich über die Jahre für jegliche Zielgruppe geschärft und trainiert habe, meine engste Verbündete. Ich schaffe ein Setting, in dem sich jedes Kind sicher und wohl fühlt. So kann schon die Erfahrung des Fotoshootings zur Freude für alle Beteiligten werden.


Persönlichkeit ist Trumpf

Jeder Mensch und damit auch jedes Kind ist einmalig und das halte ich mit meiner Kamera voller Hingabe fest. Gerade die Kleinen wissen oft genau, was sie wollen und was eben nicht und das darf auch so sein. Ich lasse die jeweiligen Charaktere sein und auf die Situation wirken. Meine Aufgabe ist es, das Beste hervorzukehren und das Wesen der Kids sichtbar zu machen. Daher halte ich den Setaufbau bewusst schlicht und natürlich. So entsteht eine optimale Kulisse für die Stars der Stunde und das sind die Kinder



37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen